Daten werden verabeitet
Daten werden verabeitet...
Chef Michel Guérard - einer bzw. „der Erfinder“ der Nouvelle Cuisine

Chef Michel Guérard - einer bzw. „der Erfinder“ der Nouvelle Cuisine

Michel Guérard (* 27. März 1933 in Vétheuil im Département Val-d’Oise) ist ein französischer Koch und einer bzw. „der Erfinder“ der Nouvelle Cuisine.

Nach dem Besuch des Lyzeums Corneille in Rouen begann er 1950 seine Konditorenausbildung bei Kléber Alix. 1957 folgte eine Anstellung als Chefkonditor im Hôtel de Crillon, wobei er 1958 für seine Leistungen den französischen Orden Bester Arbeiter Frankreichs im Gebiet Konditorei erhielt, den drei Jahre später auch Paul Bocuse erhalten sollte. Nach seiner Tätigkeit als Chefkonditor im Theater Lido eröffnete er 1965 sein Restaurant "Le Pot au Feu" in Asnières-sur-Seine, für das er 1970 mit zwei Sternen im Guide Michelin ausgezeichnet wird.

Ab 1974 führt Guérard dann mit seiner Frau Christine das Hotel Les Prés d'Eugénie und erhält bereits ein Jahr später zwei Sterne des Guide Michelin für dessen Restaurant. 1976 erscheint Guérard erstes Buch, welches heute als erste Beschreibung der Nouvelle Cuisine angesehen wird und in mehrere Sprachen übersetzt wird: La Grande Cuisine Minceur (dt. „Die leichte Große Küche“). Im Jahr 1977 erhält er dann den dritten Stern für sein Restaurant. Die drei Sterne wurden im Michelin Guide 2019 bestätigt.

Mit der Wiederbelebung im Jahre 1993 eines antiken Gasthofes La Ferme aux Grives, wendet sich Michel Guérard dann wieder stärker hin zur regionalen Küche, um ihr mit neuen Ideen wieder auf die Beine zu helfen. Auszeichnungen: u.a. Eckart Witzigmann Preis für „Lebenskultur“ im Jahr 2017. Quelle: Wikipedia.org

(Foto: Michel Guérard (* 27. März 1933 in Vétheuil im Département Val-d’Oise) ist ein französischer Koch und einer bzw. „der Erfinder“ der Nouvelle Cuisine.

Nach dem Besuch des Lyzeums Corneille in Rouen begann er 1950 seine Konditorenausbildung bei Kléber Alix. 1957 folgte eine Anstellung als Chefkonditor im Hôtel de Crillon, wobei er 1958 für seine Leistungen den französischen Orden Bester Arbeiter Frankreichs im Gebiet Konditorei erhielt, den drei Jahre später auch Paul Bocuse erhalten sollte. Nach seiner Tätigkeit als Chefkonditor im Theater Lido eröffnete er 1965 sein Restaurant "Le Pot au Feu" in Asnières-sur-Seine, für das er 1970 mit zwei Sternen im Guide Michelin ausgezeichnet wird.

Ab 1974 führt Guérard dann mit seiner Frau Christine das Hotel Les Prés d'Eugénie und erhält bereits ein Jahr später zwei Sterne des Guide Michelin für dessen Restaurant. 1976 erscheint Guérard erstes Buch, welches heute als erste Beschreibung der Nouvelle Cuisine angesehen wird und in mehrere Sprachen übersetzt wird: La Grande Cuisine Minceur (dt. „Die leichte Große Küche“). Im Jahr 1977 erhält er dann den dritten Stern für sein Restaurant. Die drei Sterne wurden im Michelin Guide 2019 bestätigt.

Mit der Wiederbelebung im Jahre 1993 eines antiken Gasthofes La Ferme aux Grives, wendet sich Michel Guérard dann wieder stärker hin zur regionalen Küche, um ihr mit neuen Ideen wieder auf die Beine zu helfen. Auszeichnungen: u.a. Eckart Witzigmann Preis für „Lebenskultur“ im Jahr 2017. Quelle: Wikipedia.org

Infos zum Hotel Les Prés d'Eugénie: www.lespresdeugenie.com

(Foto: Michel Guérard/Hotel Les Prés d'Eugénie)

---
5. GENUSS FESTIVAL VORARLBERG
24. Mai bis 1. Juli 2019 - mehr als 60 Programmpunkte!
Programm demnächst unter www.genuss-festival.com

GENUSSZIELE MAGAZIN
www.genussziele.com
 
Michel Guérard; Michel Guérard Nouvelle Cuisine; Erfinder der Nouvelle Cuisine; Hotel Les Prés d'Eugénie; Genussziele Magazin; Eckart Witzigmann Preis Michel Guérard; La Grande Cuisine Minceur; Die leichte Große Küche; Michel Guérard Le Pot au Feu; Grand Chef Michel Guérard
 
 
Hannes Konzett
Top Job News
TOP Job News
Fehling*** startete The Globe
Der deutsche 3-Sterne-Koch Kevin Fehling startete am 14. Okt. 2019 sein neues Projekt, das Restaurant "The Globe by Kevin Fehling" auf der MS Europa.

Sketch mit 3 Sternen
Das Londoner Restaurant Sketch wurde im MICHELIN Guide UK & IRL 2020 mit drei Sternen ausgezeichnet.

"Koch des Jahres 2020"
Die Schweizer Spitzenköchin Tanja Grandits (Restaurant Stucki, Basel/CH) wurde vom GaultMillau Schweiz zum "Koch des Jahres 2020" gekürt. Außerdem erhielt sie erstmals 19 Punkte im GaultMillau Guide Schweiz.

Gault&Millau Guide 2020
Am Abend des 20. Nov. 2020 wird der neue Gault&Millau Guide 2020 in Wien präsentiert.

50 BEST in Antwerpen
Die bekannte Weltrangliste "The World´s 50 Best Restaurants 2020" wird kommendes Jahr am 2. Juni 2020 in Antwerpen in Belgien präsentiert.

Humm & Co in Düsseldorf
Vom 29. - 30. Sept. 2019 werden sich Weltklassekoch Daniel Humm (ehem. No.1 weltweit) und Chef-Kollegen und Kolleginnen auf der CHEF-SACHE in Düsseldorf austauschen. Place to be!

"Koch des Jahres 2020"
"See Restaurant Saag" Chef & Patron Hubert Wallner wurde vom Gault&Millau Guide Österreich zum "Koch des Jahres 2020" gekürt.

Rupert Simoner im IHA Beirat
Der Österreicher Rupert Simoner, CEO der Vienna International Hotelmanagement AG (Vienna House, u.a. mit 21 Hotels in Deutschland) wird ab sofort den Beirat des Hotelverbandes Deutschland (IHA) verstärken.

Hümbs wechselt nach Zürich
Der aktuell am höchsten dekorierte Patissier Deutschlands, Christian Hümbs (38, übrigens gelerner Konditor und Koch), wechselt im November 2019 von Jan Hartwig´s Atelier*** in München in Heiko Nieder´s The Restaurant** im Hotel Dolder Grand in Zürich.

CH: Hotel des Jahres 2020
Das Grand Hotel Les Trois Rois in Basel ist GaultMillaus "Hotel des Jahres 2020".