Daten werden verabeitet
Daten werden verabeitet...
Alain Ducasse verlor am Eiffelturm - startet dafür auf der Seine durch

Alain Ducasse verlor am Eiffelturm - startet dafür auf der Seine durch

Einer der erfolgreichsten Köche der Welt, 3-Sterne-Koch Alain Ducasse, hat jetzt sprichwörtlich wieder Oberwasser. Er startete kürzlich mit einem Restaurant-Flussschiff auf der Seine in Paris. Das wird ihn vielleicht etwas darüber hinweg trösten, dass er zuletzt die Bieterschlacht um das Restaurant Jules Verne auf dem Eiffelturm verloren hat.

Seit September 2018 können pro Abend maximal 120 Gäste auf dem 40 Meter langen Restaurant-Flusschiff "Ducasse sur Seine" in den Genuss der kreativen Küche von Starkoch Alain Ducasse kommen. Ducasse betreibt außerdem die 3-Sterne-Restaurants "Alain Ducasse au Plaza Athénée" (Paris), "Le Louis XV - Alain Ducasse à l´Hôtel de Paris" (Monaco - sein allererstes 3-Sterne-Restaurant) und "Alain Ducasse at The Dorchester" (London). Insgesamt führt das Gastro-Imperium "DUCASSE Paris" mehr als 50 Top-Adressen weltweit.

Das moderne Restaurant-Flussschiff wurde von Gérard Ronzatti entworfen und setzt voll auf Elektroantrieb. Das Beleuchtungskonzept stammt vom ebenso renommierten Lichtkünstler Franck Franjou. Dinieren auf der Saine ist in Paris eine überaus beliebte Touristenattraktion und gibt es in jeder Preisklasse. Dass das "Ducasse sur Seine" zu den höherpreisigen Angeboten zählt, versteht sich von selbst.

Starköche Frédéric Anton*** & Thierry Marx**, statt Alain Ducasse*** auf dem Eiffelturm
Zuletzt sorgte Alain Ducasse (61) in Paris für Schlagzeilen, als er bei der Neuausschreibung der Verpachtung des Sternerestaurants "Jules Verne" und des Bistros "Le 58 Tour Eiffel" auf dem Eiffelturm den Kürzeren zog. Diese prestigeträchtigen Gastro-Outlets auf dem weltbekannten Pariser Wahrzeichen werden künftig von den französischen Starköchen Frédéric Anton (53, Chef im 3-Sterne-Restaurant "Pré Catelan") - er wird das "Jules Verne" beaufsichtigen - und Thierry Marx (58, Chef im 2-Sterne-Restaurant "Sur Mesure" im Luxushotel Mandarin Oriental Paris) - er wird das Bistros "Le 58 Tour Eiffel" führen - geleitet.

"Unser verücktester Traum war es, an diesem einzigartigen Ort auf der Welt zu kochen", sagten die Spitzenköche Anton und Marx laut einer Pressemitteilung, die vom Geschäftspartner-Unternehmen Sodexo veröffentlicht wurde. Laut Eiffelturm-Nutzungsgesellschaft Sete sollen die Angebote vielfältiger, sprich 'breiter' und umweltverträglicher werden. Beide Gastro-Outlets sollen künftig mit regionalen Produkten bekocht und 'ohne Abfälle' geführt werden. Außerdem sollen diesen Angaben zufolge 20 Millionen Euro bis zum Jahr 2020 in die Aufwertung der Lokale investiert werden. 

Laut Presseberichten wirft Alain Ducasse der für die Neuaussreibung verantwortlich gewesenen Beratungsfirma Nova Consulting vor, voreingenommen für Sodexo gestimmt zu haben, wel es für diese Firma im Jahr 2016 bereits an der Strategie eines Gastronomiekonzerns mitgearbeitet hätte. Die Eiffelturm-Nutzungsgesellschaft Sete erwiderte, die für die Neuausschreibung zustänige Beratungsfirma Nova Consulting habe mit Ducasse´ Geschäftspartner Elior in der Vergangenheit ebenfalls schon zusammengearbeitet. 
Ein Punkt blieb dabei zu wenig berücksichtigt: Alain Ducasse hat gleich nach dem erstmaligen Zuschlag für die Führung des Eiffelturm-Restaurants "Jules Verne" die monegassische Staatsbürgerschaft angenommen und damit eingehend die französischen Staatsbürgerschaft zurück gelegt. Dass das Restaurant auf dem Wahrzeichen von Paris somit von einem 'Ausländer' geführt wurde, kam in Frankreich gar nicht gut an.

Während Starkoch Frédéric Anton im "Jules Verne" weiterhin eine Gourmetküche anbieten will, soll das Bistro "Le 58 Tour Eiffel" laut Medienberichten künftig mehr ein 'gesundes Fast Food' offerieren. Der nun neu für das Bistro verantwortliche Starchef Thierry Marx war in Frankreich einer der ersten Anhänger der so genannten 'Molekular-Küche'. Das Pariser Publikum ist wartet neugierig, wie die beiden Sterneköche ihre kulinarischen Konzeptideen umsetzen werden.

Informationen unter:
- DUCASSE Restaurant-Fussschiff https://www.ducasse-seine.com/
- DUCASSE Paris (Ducasse` Unternehmung) https://www.ducasse-paris.com/en
- DUCASSE Betriebe weltweit https://www.ducasse-paris.com/en/addresses
- Restaurants im Eiffelturm https://www.restaurants-toureiffel.com/ 

Redaktion: Hannes Konzett CR GENUSSZIELE MAGAZIN, www.genussziele.com 
(Fotos: DUCASSE Paris/Pierre Monetta; Frédéric Anton/Pré Catelan; Thierry Marx/Sur Mesure)

---
Das GENUSSZIELE MAGAZIN
www.genussziele.com

Die besten Hotel- & Gastro-Jobs in den Alpenländern:
http://www.genussziele.com/inhalt/jobs/hotel-jobs/
 
Chef Alain Ducasse; Ducasse sur Seine; Ducasse Paris; Chef Frédéric Anton; Frédéric Anton Pré Catelan; Chef Thierry Marx; Thierry Marx Sur Mesure; Genussziele Magazin Paris; Hannes Konzett
 
 
Hannes Konzett
Top Job News
TOP Job News
Save the date: CARE´s 2019!
Das vom Südtiroler Drei-Sterne-Koch Norbert Niederkofler*** gegründetete und von AUDI gesponserte Food-Symposium "CARE´s - The ethical Chef Days" wird vom 28. bis 31. Maärz 2019 in Bruneck (Südtirol/Italien) stattfinden. Save the date!

Team Caminada in Valendas
Das Team Caminada (Restaurant Schloss Schauensteinn*** in Fürstenau/CH) wird für geraume Zeit auch das "Gasthaus am Brunnen" in Valendas/CH bekochen.

Zweites Lokal für Nick Bril**
Die kulinarisch rechte Hand von Weltklassekoch Sergio Herman (ehem. Oud Sluis***), Nick Bril, wird vis-à-vis seines Zwei-Sterne-Restaurants THE JANE ab April 2019 ein zweites Top-Lokal - im Hotel "August Antwrp" - eröffnen.

Kevin Fehling*** geht auf See
Drei-Sterne-Koch Kevin Fehling heuert bei der deutschen Hapag-Lloyd Cruises mit einem eigenen Restaurant an: "The Globe by Kevin Fehling".

Michelin Guide Schweiz 2019
Das Restaurant Focus in Vitznau (Park Hotel Vitznau, Chef Patrick Mahler) und das Restaurant Pavillon in Zürich (Hotel Baur au Lac, Chef Laurent Eperon) erhalten jeweils einen zweiten Stern in der neuen Ausgabe des Guide Michelin Schweiz 2019.

Bocuse d`Or 2019
Der renommierte Bocuse d´Or 2019 ist fest in skandinavischer Hand. Es gewann das Team Dänemark vor Schweden und Norwegen.

Comeback von Karl Ederer
Spitzenkoch Karl Ederer kehrt zurück an den Herd. Super!

Schweden setzt auf Genuss
Schweden will zum weltweit "größten Gourmetrestaurant" werden und startet ein Projekt mit schwedischen Sterneköchen.

World Restaurant Awards
Die erstmalige Verleihung von "The World Restaurants Awards 2019", eine Art 'Oscar-Verleihung' der Gastronomie, wird am 18. Februar 2018 in Paris über die Bühne gehen.

Daniel Humm*** in London
Der gebürtige Schweizer Chef Daniel Humm*** und sein Geschäftspartner Will Guidara (Drei-Sterne-Restaurant Eleven Madison Park in New York City,  ehem. No.1 weltweit!) werden im berühmten Claridge´s Hotel in London ein zweites Restaurant eröffnen.